w3 ARBEITEN

Ausgewählte Cases

TECHNOLOGIE

C1cms, Microsoft .NET und C#

BRANCHE

Bewerber- und Informations-Portal

KUNDE

GIZZImedia GmbH

KATEGORIE

Web und Anwendungsentwicklung

Für die Marktneuheit, www.zustellerkom.de, ein Bewerber- und Informationsportal mit angeschlossener Datenbank, haben wir einen leistungsfähigen Partner zur Programmierung mit Hosting gesucht. Mit w3 haben wir ein professionelles Unternehmen gefunden, das uns seit 2014 begleitet. Wir legen großen Wert auf termingerechte Umsetzungen, schätzen den konstruktiven Austausch und die kompetente Zusammenarbeit mit dem Team von w3 sowie die Flexibilität des Unternehmens bei kurzfristigen Anforderungen. Christine Böck, GIZZImedia GmbH

Für die GIZZImedia GmbH aus Konstanz realisierten wir ein automatisiertes Bewerber- und Informationsportal. Zustellerkom (zustellerkom.de) generiert für Zustellunternehmen (Unternehmen der adressierten und unadressierten Zustellung) Bewerber für die Zustellung.

Aufgrund der Anforderungen an die Business-Logic wurde das Portal zu großen Teilen in Individualprogrammierung erstellt. Für Bewerber und Verlage zeichnet sich die Web-Plattform durch eine sehr gute Usability aus. Das Editieren der Inhalte erfolgt über die Administrative Oberfläche des Content-Management-Systems, bei einfachster Handhabung. Inhalte und Funktionen werden fortlaufend erweitert und optimiert. Weiterhin unterstützen wir Zustellerkom mit einer ganzheitlichen Beratung, SEO-Strategie, der Content-Optimierung und dem Content Marketing.

2020 wurde im Zuge einer Workflow-Optimierung die Bewerberschnittstelle erweitert, um Bewerber direkt ins Verlagssystem sabris zu übertragen. Die Umsetzung des Webservices erfolgte zwischen Auftraggeber, w3 - verantwortlich für die Programmierung der API und Zustellerkom-Datenbank und der GIZZImedia GmbH. Zustellunternehmen, die das Produktivsystem sabris im Einsatz haben, können die Schnittstelle seither nutzen.

TECHNOLOGIE

AspDotNetStorefront, CHILI Publisher

BRANCHE

Verlagswesen B2B

KUNDE

Athesia Kalenderverlag GmbH
Geschäftsbereich: Werbekalender / Industriekunden

KATEGORIE

Webseiten Erstellung, Web-to-Print (W2P), E-Commerce, Shop-Systeme

Aufgabe war es, für den Geschäftsbereich Werbekalender / Industriekunden der Athesia Kalenderverlag GmbH, eine B2B Web-To-Print (W2P) Bestellplattform zu planen und zu erstellen. Der Athesia Kalenderverlag mit Sitz in Unterhaching bei München, druckt mit über 1000 Titeln 10 Millionen Kalender pro Jahr und ist im Deutschsprachigen Raum Marktführer, mit einem Anteil von knapp 30 Prozent.

Die Umsetzung erfolgte mittels der frei programmierbaren Microsoft .NET C# Multistore-Software AspDotNetStorefront, die wir bereits seit 2006, in Kombination mit dem von uns als Modul integrierten Gestaltungseditor CHILI Publisher, als Openprintshop (OPS) einsetzen.

Dank intuitiver, einfacher Bedienbarkeit ist das System flexibel einsetzbar. Freigegebene Adobe InDesign® Vorlagen lassen sich von berechtigten Benutzern mit individuellen Inhalten und aktuellen Produktdaten füllen. Druckfähige PDF-Dateien können sehr schnell in hochwertiger Qualität generiert werden. Der Bestellablauf ermöglicht auch die direkte Personalisierung von Objekten im System sowie die Bestellung vorproduzierter Artikel. Unterschiedliche Berechtigungsstufen garantieren Sicherheit in jedem Web-to-Print-Einsatzszenario.

Zwischenzeitlich erstellen und betreuen wir Web-To-Print Artikelmanagement- und Katalog-Systeme für mehrere namhafte Unternehmen in Deutschland und der Schweiz.

Details zu Openprintshop

TECHNOLOGIE

Adobe InDesign, Canon C10010 VP, PrintShopMail

BRANCHE

Kommunikationsdienstleister

KUNDE

TeleData GmbH, Friedrichshafen

KATEGORIE

Print, Illustration, Grafik, Lettershop

Für unseren langjährigen Partner TeleData GmbH in Friedrichshafen durften wir die Einladungen zum 25-jährigen Firmenjubiläum gestalten und umsetzen. Gemeinsam entschieden wir uns für zwei hochwertige, optisch und haptisch ansprechende Papiere die mit einer Prägung veredelt und mit einem speziell angefertigten Siegelstempel und entsprechendem Siegelwachs verschlossen wurden.

Brach man das Siegel auf, lag eine Einladungskarte bei, an der -je nach eingeladenen Personen- die entsprechende Anzahl "Festivalbändel" befestigt waren, die dann wiederum gleichzeitig als Eintrittskarte dienten.

Transparente Briefhüllen rundeten das Gesamtkonzept ab.

Alle Bestandteile der Einladungen waren an mehreren Stellen personalisiert: Anrede, Text, Adresse, usw.

Für Treffpunkt, Location und alle weiteren Details haben wir reduzierte, minimalistische Icons mit Bezug zur Schifffahrt entwickelt, da die Feier in der Werft in Kressbronn stattfand. Für die bessere Planung waren die Einladungen -abhängig von der Anzahl der Eingeladenen- mit entsprechenden QR-Codes versehen, die dann auf die entsprechende landingpage leiteten.

TECHNOLOGIE

Fahrzeugbeklebung

BRANCHE

Events

KUNDE

ALPINE-RUSH Event GBR

KATEGORIE

Werbetechnik

Alpine Rush vereint die aufregendsten Alpenpässe in einer Ralley. Unsere Aufgabe war es, die 20 Fahrzeuge der Ralley zu bekleben und werbewirksam vorzubereiten. Die ersten Arbeiten wurden bereits bei uns in der Werkstatt der Werbetechnik gemacht. Den Feinschliff gab es dann kurz vor dem Start in Langenargen.

TECHNOLOGIE

PHP, CMS-System

BRANCHE

Handel und Gewerbe

KUNDE

INICOM Service GmbH

KATEGORIE

Agentur, Webseiten Erstellung

w3 durfte die neue Internetpräsenz der Firma INICOM in Illmensee konzeptionieren und realisieren. Die INICOM Service GmbH ist ein Servicedienstleister im Sanitärbereich. Wir entwickelten sowohl ein grafisches Konzept als auch eine komplett neue und übersichtliche Struktur für den neuen Firmenauftritt. Außerdem gestalteten wir diverse Icons für verschiedenste Bereiche. Die neuen, treffenden Texte, sowie die von w3 geshooteten Bilder runden das Konzept ab.

Nach Abwägung aller Anforderungen, entschieden wir uns, ein Open Source CMS-System für die Website einzusetzen. Für Privatkunden wurde ein Online-Shop für Verbrauchsmaterial eingebunden und für Geschäftskunden ein Pool für die Leihe von Mietgeräten im Sanitärbereich. Eine Herausforderung stellte die Installation, Grundkonfiguration und der systematische Aufbau eines Werkzeug- und Servicekataloges dar.